Teilen
Nach unten
avatar
Todd
allwissend
Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 11253
Krümel : 7866

Aktiver Schreibpartner für RPG Idee gesucht [Erledigt]

am 08.09.17 13:35
Ich habe schon des längeren eine Idee für ein RPG, an welcher ich mich auch schon zwei mal versucht habe. Allerdings hatte ich jedes mal das Pech, dass mein Postpartner nach wenigen Posts vollständig inaktiv wurde, beziehungsweise das Forum verlies. Nichts desto trotz würde ich es gern noch einmal versuchen, wenn sich jemand dafür findet :p


488 fiel der Ostgoteherrscher Theoderich mit seinem Volk in Italien ein. Der Oströmische Kaiser, in dessen Dienst Theoderich Karriere gemacht hatte, hatte ihn geschickt um Italien für ihn zurückzuerobern. Ein wenig zuvor hatten Germanische Hilfstruppen im Weströmischen Reich den letzten Kaiser gestürzt und einen der ihren, mit dem Namen Odokader, auf den Kaiserthron gesetzt.
König Odokaders Truppen wurden in zwei Schlachten vernichtend geschlagen, woraufhin dieser in die schwerbefestigte italenische Hauptsatdt Ravenna floh, wo er sich verschanzte, während das ganze Land den Ostgoten zufiel. Ravenna selbst fiel erst nach fünf Jahren Belagerung. Theoderich ermordete Odokader, nachdem er zuvor versprochen hatte dessen Leben zu schonen und errichtete selbst ein Königreich das von Pannonien bis nach Sizilien reichte und machte Ravenna zu seiner Hauptstadt. Dem Kaiser in Byzanz blieb nicht viel anderes übrig als Theoderichs Königreich anzuerkennen, ob es ihm gefiel oder nicht, denn seine Truppen waren an der Ostgrenze seines Reiches im Kampf gegen das persische Sassaniden Reich gebunden, welches immer wieder die Ostgrenze des Reiches bedrohte.
Theoderich erwies sich als ein gütiger Herrscher und war auch bei den Italikern beliebt. Unter Theoderichs milder Herrschaft erlebte die spätrömische Kultur ein letztes aufblühen. Doch durch seinen Tod im Jahr 526 geriet sein Reich aus dem Gleichgewicht, nachdem sein Enkel noch als Knabe auf den Thron kam.
Seine Prorömische Mutter übernahm die Regentschaft für ihren minderjährigen Sohn. Durch ihre Symphatien für die Römische Kultur ist sie beim größten Teil des Gotischen Adels nicht sonderlich beliebt und schnell machte sie sich viele mächtige Feinde.
Am Horizont zeichnen sich die dunklen Wolken eines Bürgerkrieges ab und der Byzantinische Kaiser trachtete danach jede Schwäche des Ostgotenreiches auszunutzen um die Kontrolle über Italien zurück zu gewinnen. Zumal im Moment an seiner Ostgrenze Ruhe herrscht und Nordafrika von den Vandalen zurück erobert werden konnte.
Totila gehört zu der jüngeren gotischen Generation, welche in ihrer neuen Heimat aufgewachsen sind und nichts anderes als das Miteinander der Italiker und Goten kennen. Dank der milden und gerechten Herrschaft Theoderichs herrscht zwischen den beiden Bevölkerungsgruppen auch weit hingehend Harmonie, auch wenn die Italiker die Goten noch immer als Barbaren betrachten. Die größte Kluft zwischen den Bevölkerungsgruppen bildet die Religion. Ein unbedeutend kleiner Teil der Goten hängen noch immer ihren alten germanischen Göttern an, der größte Teil ist jedoch lange bevor sie nach Italien kamen zum arianischen Christentum konvertiert. Die Italiker hingegen gehören der weströmischen Kirche unter Führung des Papstes in Rom an und betrachten die arianischen Goten als ketzerische Heiden.
Totila ist als Seegraf in Neapolis (Neapel) eingesetzt, wo er die Tochter eines glühenden römischen Patrioten kennen lernt. Die beiden verlieben sich ineinander.
Doch ihr Vater ist strikt gegen diese Verbindung. Er ist einer der Köpfe einer Untergrundvereinigung, welche die Ostgoten aus Italien vertreiben und die alte Macht Roms wieder herstellen wollen. Für dieses Ziel versucht er auch die Königin der Ostgoten zu manipulieren und für seine Zwecke auszunutzen. Ein Umstand, welcher die Kluft zwischen der Königin und dem Adel weiter vertieft...



Zuletzt von Todd am 16.07.18 19:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Todd
allwissend
Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 11253
Krümel : 7866

Re: Aktiver Schreibpartner für RPG Idee gesucht [Erledigt]

am 01.06.18 18:01
Name: Totila
Alter: 28
Charakter: Totila ist für gewöhnlich von ruhigem ausgeglichenem Charakter, auch wenn er manchmal dazu neigt ein wenig ungeduldig zu sein. Er besitzt ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein und nimmt die ihm übertragenen Aufgaben sehr ernst. Bei seinen Untergebenen erfreut er sich Aufgrund seiner freundlichen und manchmal wohl auch etwas zu nachsichtigen Art einer großen Beliebtheit. Allerdings versteht er sich auch darauf sich mit entsprechender Härte durchzusetzen, wenn es sein muss.
Sonstiges/Vorgeschichte: Totila ist entfernt mit dem Herrscherhaus der Westgoten verwandt und gehört zum ostgotischen Hochadel. Er zeigt großes Interesse für die römische Literatur und kann fließend Latein lesen, was nur die wenigsten seiner Landsleute von sich behaupten können.
Doch abgesehen von seiner Vorliebe für Literatur, teilt er die moderaten Ansichten der jüngeren ostgotischen Generation gegenüber den Unterworfenen Italikern, welche nichts anderes als das friedliche Nebeneinader kennen.
Schon mit vierzehn Jahren wurde er von seinem Vater zum gotischen Heer geschickt und kämpfte mit fünfzehn das erste mal in einer Schlacht gegen die Gepiden. Diese hatten sich Theoderichs Heer auf seinem Zug nach Italien in den Weg gestellt und geschlagen worden. Theoderich hatte ihnen Teile ihres Siedlungsgebietes in Pannonien abgenommen, welches diese in mehren Kriegen vergeblich zurückzuerobern versuchten.
Ein Jahr später machte sich Totila in einem weiteren Feldzug gegen die Gepiden als Anführer berittenen Einheit erstmals verdient.
Ein Erfolg an den er anknüpfen konnte, um in den folgenden Jahren seine Karriere am Königshof von Ravenna voran zubringen und wurde erst kürzlich als neuer Seegraf von Neapolis eingesetzt, womit er das Oberkommando über die gotische Flotte in Süditalien erhielt.
Aussehen: Totila ist 1,65 groß und durch das Jahrelange Kampftraining von kräftiger Statur. Seine Augen sind von einer tiefblauen Färbung. Sein blondes Haar und er trägt sie zumeist kurz ebenso wie seinen Bart.
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten